Zufallsbild

Neue Variante der tödlichen Kaninchenseuche RHD

In den letzten Monaten häufen sich Beobachtungen über eine neue Variante der hochansteckenden und meist tödlich verlaufenden Kanichenseuche RHD (rabbit hemorrhagic disease, "Chinaseuche") in Deutschland.

Besonders hoch ist das Risiko in Gegenden mit Wildkaninchen (dasvon gibt es in München viele!) und Feldhasen, die das "Erregerreservoir" für RHDV2 darstellen.

Die bisherige Kombinationsimpfung mit Myxomatose hilft gegen die neue Erregervariante NICHT.

Es wird deshalb dringend empfohlen, ALLE Kaninchen ab einem Alter von 4 Wochen zweimal im Abstand von 3 Wochen und danach halbjährlich mit einem geeigneten Impfstoff impfen zu lassen.

Wir beraten Sie zu diesem Thema sehr gerne weiter.